0
Es befinden sich keine Waren im Warenkorb !
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9
Your Position: Start > Proteine aus der Familie der Chemokine

Proteine aus der Familie der Chemokine

Proteine aus der Familie der Chemokine
Einführung
Schematic diagram of IGF-targeted drugs

Chemokine network in the tumoral microenvironment immune response

Chemokine sind kleine Zytokine oder Signalproteine, die von Zellen ausgeschieden werden. Je nach Anzahl und Anordnung der konservierten L-Cysteine (C) am N-Terminus lassen sich die Chemokine in vier Klassen einteilen: C, CC, CXC und CX3C. Diese Chemokine geben Signale über den Sieben-Pass-Transmembran-Chemokinrezeptor der G-Protein-Kopplung auf der Zelloberfläche, was die zellgerichtete Migration stimuliert. Homöostatische Chemokine werden unter physiologischen Bedingungen konstitutiv exprimiert und spielen eine Rolle bei der Zellmigration und -ansiedlung, während entzündliche Chemokine an Entzündungsherden rasch ausgeschüttet werden und dadurch Effektorzellen in entzündetes Gewebe rekrutieren. Somit spielen Chemokine eine zentrale Rolle bei der Entwicklung und Homöostase des Immunsystems und sind an der Förderung der Aktivierung, Differenzierung, Proliferation und Apoptose von Immunzellen sowie an allen schützenden oder zerstörerischen Immun- und Entzündungsreaktionen beteiligt.

Darüber hinaus spielen auch die Chemokin-Signalübertragung und die Chemotaxis verschiedener Zellpopulationen eine zentrale Rolle in der Tumormikroumgebung (TME). Im TME werden viele Chemokine von Immunzellen, Tumorzellen und Tumor-assoziierten Zellen freigesetzt. Diese Chemokine können sich zeitlich und räumlich verändern und ziehen verschiedene Arten von tumorfördernden und tumorbekämpfenden Immunzellen an. Die Migration von Immunzellen wird das Fortschreiten und die Metastasierung von Tumoren weiter beeinflussen und sich direkt auf die Immunantwort auswirken. Studien haben gezeigt, dass Chemokine pleiotrope Funktionen haben, die sich auf die Anti-Tumor-Immunantwort und die Tumorprogression auswirken. Vor diesem Hintergrund wurden in den letzten zehn Jahren therapeutische Strategien entwickelt, die Chemokine nutzen oder auf sie abzielen, was dazu geführt hat, dass viele neue Arzneimittelkandidaten in klinischen Studien getestet werden. Bei chemokinbasierten Therapien binden die Chemokine in hohem Maße redundant an die Rezeptoren, d. h. derselbe Rezeptor kann an verschiedene Chemokine binden und umgekehrt. Daher kann die therapeutische Wirkung nur dann gesundheitsfördernd und länger anhalten sein, wenn eine gleichzeitige Hemmung eines Chemokins und seines Rezeptors mit der gleichen physiologischen Funktion geschieht.

ACROBiosystems hat eine Reihe von Chemokinproteinen der CC-, CXC- und CX3C-Unterfamilie entwickelt, die von HEK293 exprimiert werden. Die Produkte sind in einer Vielzahl von Arten und Labels erhältlich. Darüber hinaus haben wir auf der Grundlage der "FLAG"-Technologieplattform Chemokinrezeptoren in voller Länge entwickelt, z. B. CCR5, CCR8, CXCR3, CXCR4, CXCR5, CXCR6 usw., deren hohe biologische Aktivität durch die Bindung an einen Antikörper nachgewiesen wurde. Unsere rekombinanten Proteine der Chemokin-Familie können Ihre wissenschaftlichen Forschungs- und Arzneimittelentwicklungsprogramme beschleunigen.

Produktmerkmale

Verschiedene Moleküle, Arten und Markierungen

Hohe Reinheit, bestätigt durch SDS-PAGE

Hohe strukturelle Homogenität, bestätigt durch SEC-MALS und DLS

Hohe Aktivität, bestätigt durch ELISA/SPR

Äußerst stabil und praktisch für Lagerung und Transport

Produktliste
MoleculeCat. No.SpeciesProduct DescriptionPreorder/Order
CCL1CC1-H82E9HumanBiotinylated Human CCL1 / I-309 / C-C motif chemokine 1 Protein, His,Avitag™ (MALS verified)
CC1-H5254HumanHuman CCL1 / I-309 Protein, Fc Tag (MALS verified)
CCL2CC2-H5255HumanHuman CCL2 / MCP-1 Protein, Fc Tag (MALS verified)
CCL3CC3-H5249HumanHuman CCL3 / MIP-1 alpha Protein, His Tag
CCL5CC5-H5251HumanHuman CCL5/RANTES Protein, Fc Tag (MALS verified)
CCL7CC7-H52H6HumanHuman CCL7 / MCP-3 Protein, His Tag
CCL14CC4-H5249HumanHuman CCL14 / HCC-1 Protein, His Tag
CCL17CC7-H5256HumanHuman CCL17 / TARC Protein, Fc Tag (MALS verified)
CCL22CC2-H5257HumanHuman CCL22 / MDC Protein, Fc Tag
CCL24CC4-H52H1HumanHuman CCL24/Eotaxin-2 Protein, His Tag
CXCL1CX1-H5253HumanHuman CXCL1 Protein, Fc Tag
CXCL4CX4-H52H9HumanHuman CXCL4 / PF4 Protein, His Tag
CXCL10CX0-H51H1HumanHuman CXCL10 / IP-10 Protein, His Tag
CXCL13CX3-H1249HumanHuman CXCL13 / BCA-1 Protein, His Tag
CXCL16CX6-H5254HumanHuman CXCL16 Protein, Fc Tag
CX3CL1CX1-H5221HumanHuman CX3CL1 / Fractalkine Protein, His Tag
CX1-H8221HumanBiotinylated Human CX3CL1 Protein, His Tag, ultra sensitivity (primary amine labeling)
CX1-C5222CynomolgusCynomolgus CX3CL1 / Fractalkine Protein, His Tag
CXCR3CX3-H52P4HumanHuman CXCR3 Full Length Protein-VLP
CX3-H52D5HumanHuman CXCR3 Protein, Flag,His Tag (Detergent)
CX3-M52P7MouseMouse CXCR3 Full Length Protein (VLP)
CXCR4CX4-H5219HumanHuman CXCR4 / CD184 Full Length Protein-VLP
CX4-H5269HumanHuman CXCR4 / CD184 Protein, Fc Tag
CXCR5CX5-H52P4HumanHuman CXCR5 Full Length Protein-VLP
CX5-H52D6HumanHuman CXCR5 Protein, Flag,His Tag (Detergent)
CXCR6CX6-H52P3HumanHuman CXCR6 / CD186 Full Length Protein (VLP)
CCR5CC5-H52P3HumanHuman CCR5 Full Length Protein-VLP
CC5-H52P5HumanFluorescent Human CCR5 Full Length Protein (VLP)
CC5-H52D1HumanHuman CCR5 Protein, Flag,His Tag (Detergent)
CCR7CC7-H52P3HumanHuman CCR7 Full Length Protein (VLP)
CCR8CC8-H52P4HumanHuman CCR8 Full Length Protein-VLP (HEK293)
Daten zur Überprüfung
Hohe Reinheit und strukturelle Homogenität bestätigt durch SDS-PAGE, SEC-MALS und DLS
CC5-H5251

The purity of Human CCL5, Fc Tag (Cat. No. CC5-H5251) is more than 85% and the molecular weight of this protein is around 71-96 kDa verified by SEC-MALS.

CX3-H52P4

The mean peak Radius of VLP (Cat. No. CX3-H52P4) is 60-80 nm with more than 95% intensity as determined by dynamic light scattering (DLS).

Hohe biologische Aktivität, bestätigt durch ELISA

CC1-H82E9

Immobilized Biotinylated Human CCL1, His,Avitag (Cat. No. CC1-H82E9) at 1 μg/mL (100 μL/well) on streptavidin (Cat. No. STN-N5116) precoated (0.5 μg/well) plate can bind Human CCR8, Flag,His Tag with a linear range of 0.3-39 ng/mL (QC tested).

CX5-H52P4

Immobilized Human CXCR5 Full Length Protein-VLP (Cat. No. CX5-H52P4) at 5 μg/mL (100 μL/well) can bind Monoclonal Anti-Human CXCR5 antibody, Human IgG4 | Human Kappa with a linear range of 1-78 ng/mL (QC tested).

Hohe Affinität bestätigt durch SPR

CX3-H52P4

Anti-CXCR3 antibody immobilized on CM5 Chip can bind Human CXCR3 Full Length Protein-VLP (Cat. No. CX3-H52P4) with an affinity constant of 60.9 nM as determined in a SPR assay (Biacore 8K) (Routinely tested).

CC5-H52D1

Human CCR5, Flag,His Tag (Cat. No. CC5-H52D1) captured on CM5 chip via anti-His antibody can bind Anti-CCR5 antibody (Human IgG1) with an affinity constant of 0.0737 nM as determined in a SPR assay (in presence of DDM and CHS) (Biacore T200).

Referenzen
  • 1. Kohli K, Pillarisetty V G, Kim T S. Key chemokines direct migration of immune cells in solid tumors[J]. Cancer gene therapy, 2022, 29(1): 10-21. https://doi.org/10.1038/s41417-021-00303-x.

  • 2. Bule P, Aguiar S I, Aires-Da-Silva F, et al. Chemokine-directed tumor microenvironment modulation in cancer immunotherapy[J]. International Journal of Molecular Sciences, 2021, 22(18): 9804. https://doi.org/10.3390/ijms22189804.

  • 3. Hughes C E, Nibbs R J B. A guide to chemokines and their receptors[J]. The FEBS journal, 2018, 285(16): 2944-2971.https://doi.org/10.1111/febs.14466.

  • 4. Chow M T, Luster A D. Chemokines in cancer[J]. Cancer immunology research, 2014, 2(12): 1125-1131.https://doi.org/10.1158/2326-6066.CIR-14-0160.

ACRO Quality

This web search service is supported by Google Inc.

totop
Call us
Call us
North America:
+1 800-810-0816 (Toll Free)
Asia & Pacific:
+86 400-682-2521
Fax
Fax
+1 888-377-6111
Address
Address
Lichtstrasse 35,4056 Basel, Switzerland

Nachricht schicken